Allgemeine Geschäftsbedingungen von Snow Fever

Mit der Anmeldung bei einem Angebot bei Snow Virus gelten die folgenden allgemeinen Geschäfts-bedingungen:  

1.0 Persönliche Voraussetzungen

Heliskiing ist eine körperlich anstrengende Sportart, die eine ausreichende körperliche Kondition und eine gute Skitechnik voraussetzt.


2.0 Reservierung und Buchung 

a. Anzahlung:
Nach der Anmeldung und der Bestätigung durch Snow Fever ist eine Anzahlung von 30% des Angebotpreises innert 5 Tagen fällig, nach Eingang der Anzahlung gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

b. Restbetrag:
Den Restbetrag von 70% ist spätestens 30 Tage vor Abreise fällig. Nicht rechtzeitig erfolgte Zahlungen berechtigt Snow Fever, die Leistungen zu verweigern.
 
c. Kurzfristige Buchungen:
Falls Sie ein Angebot innerhalb 30 Tagen vor der Abfahrt buchen, ist der gesamte Rechnungsbetrag bei der Buchung zu bezahlen.

Der Zahlungsverkehr über Banküberweisung in Schweizer Franken.


3.0 Annullierung des Angebotes 

a. Anzahlung:
Bei einer Annullierung, bis 60 Tage vor Abreise wird Ihnen die Anzahlung zurückerstattet bis auf einer Verarbeitungs- Gebühr von CHF 500.-

b. Restzahlung:
Nach Ablauf der 60 Tage wird die Restzahlung Ihrer Buchung nur dann zurückerstattet, wenn dass Angebot weiter verkauft werden kann.

Als Zeitpunkt der Annullation gilt das Eintreffen des eingeschriebenen Briefes, unter Angabe der Gründe. Bei Samstagen, Sonn- und Feiertagen ist der nächste Werktag massgebend.

3.1 Versicherung
Wir empfehlen Ihnen eine Annullierungskosten Versicherung abzuschliessen.

  • Unfall und Kranken- Versicherung ist Sache der Teilnehmer.
  • Wir empfehlen Ihnen eine Evacuations und Reisseversicherung ..(in der Schweiz ETI oder Rega)

3.2 Annullation durch Snow Fever
Snow Fever hat das Recht, Angebote in Fällen von Streiks, höherer Gewalt, ungenügender Beteiligung abzusagen.
In diesem Fall wird der bereits einbezahlte Betrag für die Reise vollumfänglich zurückerstattet. Ein weiter gehender Anspruch gegenüber Snow Fever besteht nicht.


4.0 Risiken und Sicherheitsmassnahmen

Die Gruppen werden von qualifizierten UIAGM Bergführern begleitet um das Restrisiko so klein wie möglich zu halten. Da wir uns in freier Natur und in ungesicherten Gebieten bewegen sind wir den Naturgewalten unterworfen und deshalb ist es unabdingbar das alle Teilnehmer sich verpflichten, den Anweisungen der Bergführer und Hubschrauber Piloten folge zu leisten.

Snow Fever behält sich das Recht vor, vom Vertrag zurückzutreten, wenn ein Kunde den Anweisungen des Bergführers nicht folge leistet.

5.0 Sachschäden oder Verlust

Snow Fever lehnt die Haftung für Beschädigung und Verlust von Effekten ab. Wir raten Ihnen dringend, eine spezielle, genügend hohe Reisegepäckversicherung für Ihre Effekten, einschließlich Fotoausrüstung, abzuschließen. Dies nicht nur für einfachen Diebstahl, sondern eine Versicherung, die Verlust und Beschädigung  
von Gegenständen wie Kameras, Koffer und Kleider mit einschliesst.

6.0 Preisänderungen

Für bestimmte nachfolgend aufgeführte Fälle müssen wir uns vorbehalten, auch nach unserer Buchungsbestätigung und nach Rechnungsstellung, die angegebenen Preise zu erhöhen und zwar im Falle:

  • Treibstoffzuschlägen
  • Neu eingeführten oder erhöhten allgemein verbindlichen Gebühren oder Abgaben.
  • Staatlich verfügten Preiserhöhungen oder Steuern
  • Wechselkurserhöhungen.

Falls wir die Preise aus den oben erwähnten Gründen ändern müssen, wird Ihnen diese Preiserhöhung 2 bis 3 Wochen vor Abreise bekanntgegeben. Sollten die Zuschläge zusammen mehr als 10 % des Preises betragen, haben Sie das Recht, innert 6 Tagen nach Versand der Mitteilung kostenlos vom Vertrag zurückzutreten.

7.0 Hubschrauber Kosten

  • Nicht beanspruchte Hubschrauberkosten werden durch Snow Fever am Ende der Reise zurückerstattet.
  • Das Guthaben kann nach Wunsch auch als Gutschein zurückerstattet werden.
  • Zusätzliche Hubschrauber Rotationen werden seperat in Rechnung gestellt.

8.0 Programmänderungen

Snow Fever behält sich das Recht, Wetter und Schnee bedingte Programmänderungen vorzunehmen. 

9.0 Haftung der Hubschrauberfirmen und Snow Fever

Die Haftung des Flugunternehmers richtet sich nach den einschlägigen Gesetzen und den auf den Flugscheinen abgedruckten und den übrigen Bedingungen des Flugunternehmers. Snow Fever übernimmt keine Haftung beim Ausfall oder Verspätung von Hubschrauberflügen, oder bei Unglücksfällen und bei Verlusten und Beschädigungen.
Wird eine Reise durch höhere Gewalt beeinflusst, ist der Veranstalter berechtigt, Programmänderungen vorzunehmen (z.B. bei Unwetter, Erdbeben, defekten Strassen, Ausfall des Verkehrsmittels, Streik. Allfällige Mehrkosten gehen zu Lasten der Teilnehmer.

10. Einschränkung der Verantwortung von Snow Fever  

Snow Fever übernimmt keine Verantwortung wenn die Leistungen laut Vertrag auf die folgenden Gründe zurückzuführen sind:
  • In Fehlern und Missachten von Anweisungen Ihrerseits vor oder während der Reise.
  • In unvorhersehbaren Mängel dritter Leistungsbringer.
  • in einem Fall von höherer Gewalt oder in einem Ereignis, das Snow Virus oder ein dritter Dienstleister, trotz der ganzen erforderten Bemühung, nicht vorsehen konnten.

In diesem Fall ist Snow Fever von jeder Verpflichtung von Schadenersatz ausgeschlossen

11. Beanstandungen / Rückforderungen

Beanstandungen sind unverzüglich zu melden. Rückforderungen müssen spätestens innerhalb 6 Tagen nach     
Angebotsende geltend gemacht werden, danach kann auf Forderungen nicht mehr eingegangen werden.

12. Einzelzimmer / Doppelzimmer

Sofern nicht anders erwähnt, sind unsere Preise auf der Basis Doppelzimmer berechnet. Bei allen Reisen besteht die Möglichkeit, ein Einzelzimmer zu buchen. Einzelzimmer sind aber nicht immer garantiert. Die Zusatzkosten für ein Einzelzimmer werden entweder  vor der Reise separat verrechnet oder während der Reise vom Bergführer eingezogen, sofern effektiv ein Einzelzimmer benützt wird.

13. Geltungsbereich

Diese Bedingungen gelten gegenüber allen Teilnehmern unserer Angebote, ob sie nun aus der Schweiz oder aus dem Ausland stammen. Es gilt in jedem Fall das Schweizer Recht. Die Reisebedingungen gelten für Direktbuchende, Agenten und über Agenten angemeldete Teilnehmer.

14. Ausland und Heliski Reisen

Snow Fever
übernimmt keine Haftung dritter Anbieter (Fluggesellschaft, Autovermietung, Heliskianbieter) Jeder Teilnehmer ist verantwortlich für seine Reisepapiere und Visas (Visakosten gehen zu Kosten der Teilnehmer)

15.  Gerichtsstand ist Visp im Kanton Wallis, Schweiz

Zermatt Wetter
Di 02.09.
2 | 12 °C
Mi 03.09.
3 | 16 °C
Do 04.09.
3 | 16 °C
Mitglied des IVBV

Die IVBV wurde im Jahre 1965 von Bergführern aus Österreich, Frankreich, Schweiz und Italien gegründet und umfasst heute Bergführerverbände aus zwanzig Ländern.

Zermatt Tourismus